By Katharina Hoppe

Literaturblog: www.gassenhauer.blog
Podcast: Bibliotop

Die Schlange von Essex

»Stellas weiße Hände zitterten, die Worte fielen ihr aus dem Mund wie leuchtende Perlen an verworrenen Ketten, ihre Pupillen waren geweitet und schwarz.« S.437f Was für eine Geschichte. Ich fühle mich ausgelaugt. Erschöpft. Getroffen. Verwundet – und doch zufrieden. »Die Schlange von Essex“ ist ein Buch, das wehtut. Unbarmherzig schleicht es um einen herum, schürt…

Die 13 1/2 Leben des Käpt’n Blaubär

»Menschen, die: Daseinsform aus der Familie der sprachbegabten Säugetiere, aufrecht gehender Daumenträger von mäßiger Intelligenz (nur ein Gehirn). Menschen verfügen über zwei Arme, zwei Beine, einen Kopf, aber keinerlei magische, eydeetische oder telepathische Fähigkeiten, was sie in Zamonien zu Außenseitern macht.« S. 373 Lieber Walter Moers, auch wenn ich der Gattung Mensch angehöre, wie gern…

Miss Maxwells kurioses Zeitarchiv

Beim St. Mary’s Institut für Historische Forschung ist nichts so, wie es scheint. Das wird auch der ahnungslosen Archäologin und Stellenanwärterin Dr. Madeleine Maxwell klar, als während ihres Vorstellungsgesprächs eine Reihe an Explosionen die dicken, denkmalgeschützten Mauern erschüttern lässt und das Kreischen der Feuermelder ausbleibt. Denn im St. Mary‘s zieht man die angewandte Forschung dem Studium…

Die Abenteuer des Alexander von Humboldt

Mit 29 Jahren erhielt Alexander von Humboldt die Erlaubnis des spanischen Königs, seine südamerikanischen Kolonien zu erforschen und begab sich auf ein fünfjähriges Abenteuer voller Strapazen, Entbehrungen und Entdeckungen. Heute wäre der Naturforscher 250 Jahre alt geworden. Anlässlich dieses Jubiläums erarbeitete die Humboldt-Expertin Andrea Wulf in Zusammenarbeit mit der Illustratorin Lillian Melcher auf Grundlage von…

Das Karmagotchi

Lous Leben ist ein einziges Chaos. Nachdem ihr Freund ihr noch dazu geraten hatte, für Ihre Erfinderleidenschaft das Jura-Studium abzubrechen, verlässt er sie von heute auf morgen und klaut auch noch das Karmagotchi, ihren vielversprechendsten Geistesblitz. Nun gilt es nicht nur, mit Hilfe ihrer Mitbewohnerinnen Katie und Audrey den Prototypen zurück zu stehlen, sondern auch,…

Metzgerei Kennedy

»Und wisset, meine Lieben, dass nur in unserem Land die Schneeflocken identisch sind mit denen, die in Indien fallen!« S. 132 Nachdem es vergangenen Monat wegen eines Umzugs, meiner Abschlussarbeit, des neuen Podcasts, drei abgebrochenen Büchern und einer hartnäckigen Lesemüdigkeit etwas still auf diesem Blog wurde, erreichte mich vor wenigen Tagen ein Rezensionsexemplar, das mich…

Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt

»Haben Sie schon einmal daran gedacht, dass alles nur Einbildung sein könnte? Ich habe längst aufgehört, mich das zu fragen, sagte ich. Ich glaube nicht, dass ich verrückt bin, aber wenn ich verrückt wäre, woher sollte ich es wissen?« S. 121 Christoph bittet Lena um ein Treffen. Sie ist 30, er 50. Sie kennen sich…

Die zwölf Könige

Sharakhai, eine Stadt mitten in der Wüste. Umgeben von machthungrigen Reichen, die den florierenden Handelsort gern ihr Eigen nennen würden. Doch zwölf Könige halten schützend die Hand über ihre Stadt. Sie sind Jahrhunderte alt, beschenkt von den Göttern selbst und regieren mit eisiger Härte. Vor 400 Jahren ist etwas geschehen, niemand außer ihnen weiß von…

Große Neuigkeiten: Mein Podcast!

Bibliotop. So heißt mein frisch geschlüpfter Podcast, den ihr ab jetzt so ziemlich überall hören könnt. Es handelt sich dabei keineswegs um eine Fortsetzung dieses Blogs mit seinen Rezensionen. Vielmehr spreche ich über buchwissenschaftliche und literaturwissenschaftliche Themen, unkompliziert aufbereitet für (hoffentlich) jedermann. Auf die Idee gekommen bin ich angesichts eines nahenden Umzugs. Wie, was, warum,…

Die Hundegrenze

In den 60er Jahren begannen die Grenztruppen der DDR an besonders Flucht-gefährdeten Stellen mit dem Aufbau von Laufleinenanlagen, s.g. Hundetrassen. Auf drei Kilometer kamen mindestens 30 Hunde, die, an 50 bis 100m lange Laufseile gebunden, am Todesstreifen patrouillierten. Allein. Isoliert. Zurückgelassen in klirrender Kälte und praller Hitze, ohne die Chance auf menschliche oder tierische Gesellschaft,…