From Klassiker

Aus dem Leben eines Taugenichts

Hermann Hesse sagte einst zu diesem Buch, es sei eine der »paar kleinen Vollkommenheiten der Weltliteratur […], eine von den allerreifsten, allerzartesten, allerköstlichsten Früchten am Baum der bisherigen Menschheit«. Sagen wir mal so… Jeder leidet von Zeit zu Zeit an Geschmacksverirrungen…   Schon nach der ersten Seite wusste ich: Wir beide werden keine Freunde. Und…

Die Kunst des Krieges

Nachdem dieser Titel schon lange auf meiner Wunschliste verkümmerte, packte mich kürzlich der Eifer und ich stieß auf einen wunderschönen Schuber aus dem Nikol Verlag, der mich vor ein Rätsel stellte. Denn besagter Schuber enthielt eine Auswahl von sechs äußerlich wunderschön gestalteten Hardcovern (!) asiatischer Klassiker zu einem Preis von 19,95 €. Das macht etwa…

Über meine Weihnachtslektüre und bibliophile Adventskalender

Na was ist denn hier los? Gleich zwei (ZWEI!) Blogbeiträge in einer Woche? Jetzt dreht sie völlig am Rad. Doch keine Angst, meine Leseflaute hege und pflege, kraule und füttre ich auch weiterhin. Die Schuld für diese unrühmliche Situation ist keinesfalls bei mir zu suchen, nein. Es war die Heimtücke des Dezembers, der sich diabolisch…

Der Tor und der Tod

Auch wenn ich für gewöhnlich nicht allzu viel mit Lyrik anzufangen weiß, so gibt es Tage, an denen es mich zu ihr zieht, wo ich mich nach kunstvollen Konstruktionen, nach Rhythmus und Reim, nach Alliterationen und Assonanzen, Metonymien, Metaphern, Emphasen, Pleonasmen, klug gesetzten Antithesen und ja, vielleicht sogar nach Paronomasien, jedenfalls allerlei Redeschmuck verzehre. Einem…

Farm der Tiere

»1. Alles, was auf zwei Beinen geht, ist ein Feind. 2. Alles, was auf vier Beinen geht oder Flügel hat, ist ein Freund. 3. Kein Tier soll Kleider tragen. 4. Kein Tier soll in einem Bett schlafen. 5. Kein Tier soll Alkohol trinken. 6. Kein Tier soll ein anderes Tier töten. 7. Alle Tiere sind…

Die Schatzinsel

Heda, ihr Menschen aus aller Welt, öffnet eure Lauscher! Vernehmet mein Jauchzen, spüret die vor Freud‘ genässten Wangen, ahnet die zurückliegende Pein! Denn wie sehr frohlocke ich nun, da ich dich endlich bezwang. Dich, meinen bisher ärgsten Widersacher, der du mich verfolgtest über Wochen und Monate. Der du in meiner Tasche lauertest, allein der stummen Folter wegen. Und…

Das Gespenst von Canterville

Es ist ein Stück Weltliteratur, das ich heute vorstelle. Denn wer kennt sie nicht, die Geschichte vom bemitleidenswerten Schlossgespenst Sir Simon, das nach glorreichen Jahrhunderten des Spuks plötzlich zu verzweifeln droht, weigert sich das frisch eingezogene, ignorante amerikanische Pack – die wunderbare Familie Otis – doch hartnäckig, es ernst zu nehmen…?   Mein Bücherregal beherbergt…