Lockwood & Co.

Nachdem ich zuletzt mit Walter Moers feststellte, dass meine aktuelle Lesestimmung nach Fantasy verlangt, erlag ich in der vergangenen Woche einer Sucht. Die Verwendung dieses Begriffes mag zunächst etwas übertrieben erscheinen, doch ich fühlte unleugbar einen gewissen Sog, der mich ruhelos und unleidlich zurückließ, wenn ich dann doch mal in der Uni zu erscheinen oder zu arbeiten hatte. Worin genau besagte Sucht bestand? In Jonathan Strouds fünfteiliger »Lockwood & Co.«-Reihe, die ich innerhalb von vier Tagen durchsuchtete.

 

Die Geschichte spielt in London, das seit nunmehr 50 Jahren mit dem sogenannten »Problem« zu kämpfen hat, Geistern, die in die Welt zurückkehren und Menschen mit einer bloßen Berührung zu töten vermögen. Da nur Kinder fähig sind, die übernatürlichen Erscheinungen zu sehen, zu hören und zu fühlen, werden einige besonders begabte von ihnen in Agenturen ausgebildet, um die »Besucher« zu vertreiben. »Lockwood & Co.« ist eine dieser Agenturen, die kleinste Londons, bestehend aus Anthony Lockwood, George Cubbins und Lucy Carlyle, welche sich im ersten Band der Reihe einer kostspieligen Klage gegenübersehen, nachdem bei einem Einsatz das halbe Haus der Auftraggeber zerstört wurde…

 

Da es im Jugendbuchbereich schwer ist, wirklich gute Fantasy und Science Fiction zu finden (zumindest meiner Erfahrung nach), griff ich in meiner zwar kurierten, aber noch angeschlagenen Lesestimmung auf den mir bereits durch die Bartimäus-Reihe wohlwollend in Erinnerung gebliebenen Jonathan Stroud zurück.

Versteht mich nicht falsch, ich möchte angehende Autoren gern unterstützen und bewundere jeden, der es schafft, ein halbwegs gescheites Buch von mehreren hundert Seiten zusammenzuschreiben (ich selbst scheitere seit Jahren kläglich daran, weil ich für einen einzelnen Satz teilweise Stunden brauche), doch es liegen nun einmal Welten zwischen Schriftstellern, die ihr Handwerk (unabhängig vom Genre) wirklich verstehen, deren Büchern man diese Professionalität auch in sämtlichen Bereichen anmerkt (Charaktere, Plot, Spannungsaufbau, Weltenerklärung, Schreibstil, etc.) und besagten angehenden Schreibenden, bei denen mir zum Teil die Haare zu Berge stehen (ich sage nur »Das Spiel des dunklen Prinzen«), wenn ich schon auf den ersten Seiten merke, dass hier das Gefühl für Sprache und das Erschaffen von klaren Charakteren schlicht fehlt, ob nun aus mangelnder Erfahrung oder fehlendem Talent sei mal dahingestellt.

 

Aber zurück zum Thema. Was ich hiermit sagen wollte: Es ist eine Wonne, wenn man einfach merkt, dass ein Autor, in diesem Fall Jonathan Stroud, weiß, was er tut.

Konkret bedeutet das, dass uns hier eine runde, in sich geschlossene Welt geboten wird, dass wir konsistenten Charakteren gegenüberstehen, die wir als Leser tatsächlich einschätzen können und dass Hinweise auf die Auflösung rechtzeitig eingebaut werden, sowohl innerhalb der einzelnen Teile, als auch in Bezug auf den der Reihe übergeordneten, sich zuspitzenden Konflikt.

Die Protagonisten wuchsen mir allesamt ans Herz (insbesondere eine gewisse freche übernatürliche Kreatur, die beim Bartimäus-Schöpfer natürlich nicht fehlen durfte) und ihre Dynamik untereinander überzeugte mich durchgehend. Es war ganz einfach spannend, ihren Abenteuern zu folgen, mitunter sogar recht gruselig, denn Anna Thalbach, die vier der fünf Hörbücher spricht, weiß ganz genau, wie man Stimmungen aufbaut…

 

Kurzum: Ich hatte Spaß mit »Lockwood & Co.«, das meiner Ansicht nach für Fans übernatürlicher Ermittler sämtlicher Altersgruppen geeignet ist (aufgrund der teilweise doch recht schauerlichen Beschreibungen vielleicht doch weniger für jüngere Kinder). Hoffend auf eine Fortsetzung, ließ sich Stroud am Ende doch so einiges offen, verbleibe ich mit weihnachtlichen Grüßen und lege euch einen Blick in die Lese- bzw. Hörprobe wärmstens ans Herz.

 

Jonathan Stroud | Lockwood & Co. – Die Seufzende Wendeltreppe | cbj audio | 10h 30 | Preis:  19,99€ | ISBN 978-3-8371-2234-3

Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s